Asus Strix GTX 1070

Es ist nun gut zwei Wochen her als meine neue Grafikkarte, die Asus Strix GTX 1070*, bei mir per Post ankam. Ich habe mich für die Asus Strix GTX 1070 entschieden, da diese in meinem Budget lag. Eine NVIDIA GTX 1080 oder gar GTX 1080Ti wäre mir einfach zu teuer gewesen, daher habe ich die 1070 gewählt. Da ich nicht vor habe in naher Zukunft von Full HD auf 4k Gaming umzusteigen, war das meiner Meinung nach auch die richtige Wahl. Ob ich damit richtig liege?

Endlich, es ist Abend und mein Paket steht zuhause. Als ich heimkam freute ich mich unglaublich auf meine neue Grafikkarte. Hatte ich doch schon

Probleme bei dem ein oder anderen Spiel mit meiner alten GTX 770. Gerade bei Mafia 3 war das deutlich zu spüren. Aber auch bei GTA 5 konnte man den schmalen Speicher von gerade mal 2 GB sehr schnell ausreizen. Als ich die Asus Strix GTX 1070 auspackte, staunte ich nicht schlecht, wie groß diese doch ist. Das Ganze wurde nochmal deutlicher als sie neben meiner alten GTX 770 lag, welche ich bis zu diesem Tag schon für groß hielt. Schockiert von der Größe, hoffte ich jetzt nur noch, dass diese überhaupt in mein schon etwas älteres Fractal Design Define R3 Gehäuse passt. Dazu kann ich nur sagen: echt KNAPPES Ding! Ich hätte mich wahrscheinlich grün und blau geärgert, wenn sie nicht gepasst hätte. Denn ich war heiß mein neues Spielzeug zu testen! Ich wollte endlich sehen was sie kann.

Asus GTX770 GTX1070 Vergleich
Asus GTX770 GTX1070 Vergleich

Leistung

Was soll ich großartig sagen, die Leistung ist im Vergleich zu meiner alten GTX 770 einfach überragend. Dass man Grafikkarten die zwei Generationen auseinander sind nicht wirklich vergleichen kann ist mir natürlich klar. 😊 Dennoch freue ich mich jetzt sehr über die Leistung. Mafia 3 läuft nun auf Ultra Settings mit gut 80-90 FPS. Davor hatte ich alles auf Low und gerade mal 40-50 FPS. Ähnliches Spiel bei GTA 5. Musste ich davor noch darauf achten, dass die Grafikeinstellungen nicht zuviel Videospeicher fressen, kann ich jetzt nach Belieben das meiste auf Ultra einstellen. Bei den 8 GB Videospeicher sind genug Reserve da!

Natürlich interessieren mich auch die knallharten Fakten. Dafür habe ich 3DMark heruntergeladen und beide Grafikkarten damit getestet. Schon während des Tests ist aufgefallen, dass die GTX 770  nicht für diesen Test gemacht ist. Es ähnelte mehr einer Diashow als einem live gerenderten Videospiel. Die Ergebnisse habe ich für euch per Screenshot festgehalten.

3DMark GTX 770
3DMark GTX 770
3DMark GTX 1070
3DMark GTX 1070

Fazit

Für meinen persönlichen Geschmack hat sich das Upgrade der 7er Generation auf die 10er Generation deutlich gelohnt. Wer gerne grafikintensive Spiele spielt und vor einer ähnlichen Situation steht, dem kann ich nur raten eine Grafikkarte der aktuellen Generation zu kaufen. Allerdings sollten in ein paar Wochen auch neue Grafikkarten von AMD kommen. Eventuell könnte sich das warten darauf lohnen! 🙂

Habt ihr noch Fragen zur Asus Strix GTX 1070? Welche Grafikkarte habt ihr verbaut und aus welchem Grund? Schreibt es gerne in die Kommentare! 🙂

* Der Amazon Link ist ein sogenannter Reflink. Über diesen Reflink bekomme ich von Amazon eine kleine Provision, falls ihr dort etwas kauft. Natürlich entstehen euch dabei keine zusätzlichen Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.